Chronik

Im Juni 2009 entwickelte sich die Idee nach einem Bildungs- Theater in Haßloch. Generell ist Rheinlandpfalz, was die Theaterpädagogikszene betrifft noch reichlich Jungfräulich. Peter Ruffer, seinerzeit im Abschluss zum Theaterpädagogen BuT, schließt sich mit weiteren interessierten Theaterpädagoginnen zusammen. Das Work with People-Theater entstand, mit ihm die Kooperation mit der Gemeinde Haßloch und deren Jugend und Kulturhaus Blaubär.

Im Januar 2010 starteten wir mit der Akquise für unsere Kinderschauspielgruppe Klecks. Die kleinen unter uns durften mit mindesten 6 Jahren ran. Leitung der Gruppe Katerina Gein. Inhalte und Entwicklungen waren sehr speziell, so fand sich immer ein Thema an dem die 8 Kinder lernten, sich in ihrer Umwelt mit verschieden Sichtweisen und Haltungen auseinander zu setzen. Es fand die erste eigene Produktion im Haus. Mit einem Weihnachtsmärchen, der kleine Tannenbaum, startete die Klecksgruppe ihrem persönlichen Abenteuer auf die Bühne der großen Schauspieler. Im gleichen Jahr entwickelten sich auch verschieden Projekte, wie zum Beispiel das Projekt mit der Gottlieb Wenz Schule in Haßloch (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen) ein Wochenprojekt bei dem 6 Theaterpädagogen/innen eine Woche lang mit 60 Kindern und Jugendlichen in verschieden Sparten ein Projekt auf die Bühne zauberte, die in einer Werksschau mit ausverkauftem Haus endete. Ebenfalls im gleichen Jahr fand das erste Jugendstück, der Gruppe Stilecht, seine Auferstehung. “Hilflos gefangen in mir“ – ein eigens produziertes Stücke mit der Problematik des Mobbings!! Hier wurde sehr mit der Hilfe der polizeilichen Beratungsstelle zur Prävention in Ludwigshafen zusammen gearbeitet. Ebenfalls in 2010 gründete sich auch eine Erwachsenschauspielgruppe „ Ládulte“- die sich das Komödiantische zu Herzen nahm und mit dem Stück „Haltet den Hasen „ im Januar 2011 Premiere feiern durfte.

In 2011, vertieften sich die Themen, so kamen auch noch Theaterworkshops wie Grundlagen Theater-Theaterpädagogik“, Improvisationskurse und weitere Seminare zusammen. Der Klecksclub machte sich in ihrem Schauspielunterricht an die Arbeit ein weiteres Weihnachtsstück zu inszenieren. Katerina Gein verstand es mit den „Kleinen“ und später auch weitern Gastspielern ein komödiantisches sowie tiefgreifendes Stück Namens „Die Knirpse“ zu inszenieren. Thema war hier unter anderem Freundschaft und Akzeptanz“.

Im Jahr 2012 stand generell in allen Gruppen der Schauspielunterricht im Vordergrund.

Rollen und Szenenarbeit, Bewegung im Raum, Wahrnehmung und Persönlichkeitsentwicklung, Stimme-Sprache-Ausdruck und Präsenz. Mit unseren Kleckskindern starteten wir das Projekt “Seelendiebe“ das erstmals auch außerhalb von Haßloch aufgeführt wurde. So durfte in Mussbach, Ruppertsberg und Friedelsheim erste Gastpielerfahrung gemacht werden. Im Winter durfte die Gruppe machte ebenfalls für das Jugend und Kulturhaus Blaubär eine Weihnachtsofferte. In diesem Jahr reifte auch erstmals der Gedanke einen Verein zu gründen, der gemeinnützig anerkannt sein sollte. Viele Vorteile bei der Gestaltung unserer Bildungseinrichtung in Sachen Projekten werden sich dadurch versprochen. Wir haben den Anspruch dem Menschen im Verein eine grundlegende Basis zu bieten, auf der wir das Thema Schauspiel und Pädagogik noch mehr vertiefen können.

Im Jahr 2013 vertieften sich die Planungsgedanken der Vereinsgründung. Es wurde Mitstreiter gesucht und gefunden,  die sich dem gleichen Leitgedanken anschließen und absolut “Bock“ auf das Wirken im Verein haben. Am 29.05.2013 war es dann so weit. Die Gründungsversammlung fand statt. Sie wurde um 19:30 Uhr mit 13 Gründungsmitgliedern gestartet und um 22:33 Uhr erfolgreich geschlossen. Ziele für 2013 sind ein weiteres eigenes Stück für die Bewerbung zum Kindertheaterfestival 2014 in Stuttgart. Eine Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins „Verein für Alleinerziehende und Frauen“ sowie ein Gastspiel der Gruppe „Schaupälzer“ mit ihrem Grimmidinner „Ä Mordsdinner“.

 

Ziele und Visionen

Mit einem Zitat von Walt Disney möchten wir unsere Vision unterstützen :

Vision
„If you can dream it, you can do it. (Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch machen.)“
Walt Disney (1901-66)

Unsere Vision liegt vor allem in der Interpretation des Theaterspiels. Das aufeinander treffen von Spiel, Spaß, Lust, Mut, Ehrgeiz, Intension, Wahrnehmung, Begeisterung und Vielfalt in allen Altersgruppen, das unmögliche Möglich machen.

Zum gelingen sind uns alle Altersgruppen von ganz Jung bis hoch ins Greisenalter wichtig! Generationsübergreifend die Bühne des Schauspiel rocken und für tolle Momente sorgen.

Behutsam in die unreale Wirklichkeit des Theaters einführen, wo wir uns dabei als Begleiter und Unterstützer, sowohl auch als Anleiter verstehen.